MT Profi am Karlsruher Institut für Technologie

Das Handstück MT Profi wird zusammen mit der Steuerung MTQ am KIT zur Bearbeitung von CFK Bauteilen des KA-Racing Teams verwendet.

Lesen Sie hierzu den Testbericht:


Testbericht von Simon Engländer, KA-RaceIng e.V.


Bisherige Problematiken bei der Arbeit mit CFK:

1. Die Dicke des Materials

Überschreitet man ca. 3mm Materialdicke, kommt es schnell dazu, dass sich die Trennscheibe verhakt und die Drehfunktion nicht mehr gewährleistet wird. Hier war es mühsam den Geschwindigkeitsregler runter und wieder hoch zu drehen.

2. Die Wärmeentwicklung

Nach längerer Benutzung wurde das bisher genutzte Handgerät unangenehm heiß.

Durch das Einhalten mehrerer Pausen konnte dieses Problem minimiert werden.

Testbericht Schick MT Profi

Das schnelldrehende Multifunktionswerkzeug SCHICK MT PROFI überzeugt vor allem durch die Benutzerfreundlichkeit. Das ist zum einen:

Flexibilität:

Der Wechsel verschiedener Aufsätze lässt sich dank des Schnellspanners sehr einfach vornehmen und man benötigt kein zusätzliches Werkzeug.

Zudem ließen sich bislang jegliche Materialien problemlos bearbeiten, dazu zählen CFK, Holz, Stahl, Aluminium und Kunststoffe.

Besonders gut bei der Arbeit mit unterschiedlichen Werkstoffen ist das Steuergerät MTQ, mit welchem die Drehzahl regelbar ist, da bei zu hoher Drehzahl z.B. der Kunststoff anfängt zu schmelzen. Somit können wir das Multifunktionswerkzeug für alle Materialien, die wir bearbeiten, nutzen und sparen uns die Anschaffung weiterer Geräte.

Komfort:

Die Geräuschentwicklung beim Arbeiten ist im Vergleich zu Produkten anderer Firmen durchaus deutlich verringert. Besonders zu schätzen ist dies, wenn man mehrere Stunden damit arbeitet und auch wenn mehrere Personen in einem Raum tätig sind. Das geringe Gewicht gestaltet den Umgang mit dem Werkzeug äußerst ergonomisch. Auch das beeindruckt besonders bei langem Gebrauch.

Das Set beinhaltet zusätzlich ein Pedal, mit welchem sich das Ein- und Ausschalten regeln lässt, was die Bedienbarkeit sehr benutzerfreundlich macht.

Design:

Das leichte und kompakte Design ist sehr zu begrüßen, welches einem ermöglicht in engeren Bereichen arbeiten zu können.

Die Dichtung des MT PROFI wurde bislang gewährleistet, somit sind keine Probleme durch CFK-Staub aufgetreten, welcher die Lagerung und Elektronik im Werkzeug hätte stören können. Im Vergleich zu einigen Konkurrenzmodellen, die hier regelmäßige Defekte aufweisen, ist dies besonders hervorzuheben.

Zusätzlich verfügen die Anschlüsse an das Steuergerät über einen Drehverschluss, dieser gewährleistet eine durchgehende Fixierung, damit die Kabel nicht unerwartet gezogen werden können.

Fazit:

Das MT PROFI von Schick hebt sich klar von der Konkurrenz ab, da es sehr durchdacht konstruiert ist und äußerst zuverlässig arbeitet. Es lassen sich verschiedenste Materialien über mehrere Stunden bearbeiten, ohne dass das Gerät Einschränkungen zeigt. Die Bearbeitung mit Carbon ist hier besonders zu nennen, da das Gerät auch bei oben genannten anderen Materialien nicht die geringsten Defekte zeigt ist es absolut allround-einsatzfähig.

Verfasst am: 18.04.2017

Von: Simon Engländer, KA-RaceIng e.V.

Studiengang: Maschinenbau

Hochschule: Karlsruher Institut für Technologie